Ein Blick Durch Alte Fenster

by Redensart

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €7 EUR  or more

     

1.
2.
3.
4.
5.
03:21
6.
7.
8.
03:41
9.
10.
02:04

credits

released June 25, 2014

Alle Songs geschrieben von Redensart / Texte von Danny Mc Clelland
Produziert von Redensart und Tiago Fernandes
Aufgenommen 2013 in den Proudly Ugly Studios in Freiburg Gemischt von Tiago Fernandes / Mastered by Sageaudio, Nashville, TN, USA Fotos, Artwork und Cover von C. Yuhki Oka

tags

license

all rights reserved

about

Redensart Freiburg, Germany

Indie / Folk / Pop

shows

contact / help

Contact Redensart

Streaming and
Download help

Track Name: Gedankenstolpern
Ich hab mich verirrt, stolper über meine Gedanken
Können wir zu zweit balancieren oder fang ich dann an zu wanken?
Greife ich nach deiner Hand oder soll ich dich erst fragen?
Was macht dein Leben interessant? Sind es die Schritte, die wir wagen?

Alles so neu, so neu und vertraut
Das Fernsehen erzählt mir, Dinge die ich allzu schnell glaub
Also nun nimm meine Hand, egal ob links oder rechts von mir
Und erzähl mir vom Leben, egal ob gut oder schlecht von dir
Egal ob gut oder ob schlecht

Ich tauch ein, lass mich mitreißen und treiben
Ich wache auf, darf ich noch etwas bleiben?
Ich tauch ein, lass mich mitreißen und treiben
Ich wache auf, Ich wache auf

Kannst du mit Leichtigkeit behaupten: „Wir werden das Kind schon schaukeln!“
Ja und die Zungen mit denen du sprichst machen mir unverständlich klar,
Dass du wer anders geworden bist, weit weg von dem Mensch der du einst warst
Schönen Gruß an den Mensch der du einst warst

Wir wachsen auf und knicken ein
Und mit einher da knickt der Traum, von unbeschwert und bodenlos und frei zu sein
Wir wachsen auf und knicken ein
Und mit einher da knickt der Traum, von unbeschwert und bodenlos und frei zu sein


Ich hab mich verirrt, stolper über meine Gedanken
Können wir zu zweit balancieren oder fang ich dann an zu wanken?
Greife Ich nach deiner Hand oder soll ich dich erst fragen?
Was macht dein Leben interessant? Sind es die Schritte, die wir wagen?
Es sind die Schritte die wir wagen
Track Name: Es Können Gern Noch Tage Sein
Ich sitz hier schon seit Stunden, es könnten auch Tage sein
Komm und setz dich zu mir wir schauen den Blättern zu beim Fallen
Und ich genieß so gut ich kann
Lehn mich zurück und entspann

Sonnenlicht. Spiegelt sich nirgendwo anders so schön wie hier
Auf das ich dich nicht aus den Augen verlier

Du brauchst die Sehnsucht nicht zu wecken, wenn sie ohnehin nicht schläft
Wann wollten wir uns nochmal treffen? Ich komm sowieso zu spät
Und du, du weißt das ganz genau
Und das manches sich nie ändert weißt du auch

Sonnenlicht. Spiegelt sich nirgendwo anders so schön wie hier
Auf das ich dich nie aus den Augen

Verlier mich gern mal in der Zeit und find mich wieder in Momenten
Dokumentiert auf Polaroid. Ach wie wir unsere Zeit verschwenden
Mit dem Gedanken was man braucht, vergisst man meist das was man hat

So wie die Blätter eines Baumes in alle Himmelsrichtungen ziehen,
So zogen meine Freunde auch von Freiburg bis nach Ostberlin
So folgt ich auch dem Ruf der Welt
In dem Glauben, dass mich hier nicht mehr viel hält

Sonnenlicht. Spiegelt sich nirgendwo anders so schön wie hier
Auf das ich dich nicht aus den Augen verlier
Sonnenlicht. Spiegelt sich nirgendwo anders so schön wie hier
Auf das ich dich nicht aus den Augen

Verlier mich gern mal in der Zeit und find mich wieder in Momenten
Dokumentiert auf Polaroid. Ach wie wir unsere Zeit verschwenden
Mit dem Gedanken was man braucht, vergisst man meist das was man hat
Und ich vergesse, was ich hab

Ich sitz hier schon seit Stunden, es können gern noch Tage sein...
Track Name: Auf Den Trümmern Unserer Stadt
Sektkorken knallen lassen
Tanzen am Meer der Symbolik, welches wir insgeheim hassen
Dennoch tauchen wir ein, obwohl wir ganz genau wissen
Dass wenn wir billigen Wein mit unserer Gefühlswelt mischen
Nicht mehr viel bleibt

Und es ist mehr schwarz als weiß
Und es ist mehr kalt als heiß
Wie das Meer, so kalt und weit

Tanz mit mir heute Nacht auf den Trümmern unserer Stadt
Denn jetzt ziehen Gewitter auf und wir ziehen uns zurück
Und neue Saiten auf, komm wir ziehen noch ein Stück
Weiter das Land hinauf und wenn dein Schuh dich drückt,
Dann zieh ihn einfach aus.
Lass ihn mit all den andern Sorgen zurück

Und plötzlich mehr heiß als kalt
Ja und plötzlich find ich wieder halt

Tanz mit mir heute Nacht auf den Trümmern unserer Stadt
Nenn es Fernweh, Startschuss, Unbeugsam
Was in den Sternen steht, da brauchst du mich nicht Fragen
Es interessiert mich nicht, auch nicht in Hundert Jahren

Komm und tanz mit mir, Komm und tanz mit mir
Komm und tanz mit mir, heute Nacht auf den Trümmern unserer Stadt
Tanz mit mir, komm und tanz mit mir
Ein letztes Mal, auf den Trümmern unserer Stadt

Ich will leben, so wie einst,
Oder leben so wie noch nie
Schenk mir dein Herz und ich vertraue dir meines an
Und für sich, für uns nicht für sie
Ich will leben so wie einst, oder leben so wie noch nie
Wenn ich jetzt anhalt und du steigst ein
Nenn es des Schicksals Ironie
Track Name: Vom Hier Und Vom Jetzt
Es ist einer dieser Tage an denen gar nichts funktioniert
Das Schicksal eine Künstlerin und ich steh nackt vor ihr
Und sie zeichnet schon seit Stunden und mir wird langsam kalt
Und ungeduldig frag ich sie, ob sie sich etwas beeilt
Sie meint irgendetwas fehlt noch und ich geh zu ihr und schau nach
Und mit bedauern stell ich fest, sie hat noch keinen Strich gemalt

Und ich frag mich, was heut nur los ist
Also träum ich mich ein Stück, noch ein Stück weiter weg
Vom Hier und vom Jetzt, Vom Hier und vom Jetzt

Es ist einer dieser Tage an denen gar nichts funktioniert,
Das Schicksal ist ein Pianist
Ja und ich bin sein Klavier
Wahrlich kein Virtuose, doch er fängt einfach an
Das Gefühl in seinen Fingern ist ihm wohl einst verloren gegangen

Und ich frag mich, was heut nur los ist
Also träum ich mich ein Stück, noch ein Stück weiter weg
Vom Hier und vom Jetzt, Vom Hier und vom Jetzt

Vom Leben, Leben lassen. Vom Lieben und vom Hassen
Chancen nutzen und verpassen,
Vom Hier und vom Jetzt, Vom Hier und vom Jetzt
Vom Leben, Leben lassen. Vom Lieben und vom Hassen
Chancen nutzen und verpassen,
Vom Hier und vom Jetzt, Vom Hier und vom Jetzt

Vom Leben, Leben lassen. Vom Lieben und vom Hassen
Geld verdienen und verprassen

Vom Leben, Leben lassen. Vom Lieben und vom Hassen
Chancen nutzen und verpassen,
Vom Hier und vom Jetzt, Vom Hier und vom Jetzt
Vom Leben, Leben lassen. Vom Lieben und vom Hassen
Chancen nutzen und verpassen,

Chancen nutzen und verpassen
Vom Hier und vom Jetzt
Track Name: Schiff Ahoi
Mein Freunde sind keine!

Trendsetter haben
Keine Gesprächsthemen, reden übers Wetter sind
So was von bodenständig, ständig besoffen
Sammeln Pfandflaschen, schlechte Noten und Sommersprossen

Meine Freunde sind,
Wie sind sie eigentlich?
Sie sie wie jeder andere, sie sind wie du und ich
Du und ich ( Du und Ich ) Du und ich ( Du und Ich )
Du und ich ( Du und Ich ) Du und ich...

Im Schiffsverkehr des Mainstream ist kaum Land in Sicht
Wir schippern durch den Nebel,
Wir tuckern, wir tuckern in das Nichts

Meine Individualität nehm ich an die kurze Leine
Und ich kann kaum noch über'n Tellerrand sehen
Lügen haben kurze Beine. Kurze Beine.

Im Land der kurzen Beine.

Den Jungs da drüben gehen ihre Ideen aus sie
Haben erst ihre Seelen und dann ihr Herz verkauft
Sie spielen Schattenspiele, in der finstersten Nacht
Hochgesteckte Ziele und nie drüber nachgedacht

Wir haben nie drüber nachgedacht ( niemals )
Nie drüber nachgedacht

Im Boxkampf mit meinem Charakter
Ist Hinterlist gefragt
Die Pausenglocke klingelt
Und ich versetz ihm einen aller letzten Schlag
Einen allerletzten.

Meine Individualität nehm ich an die kurze Leine
Und ich kann kaum noch über'n Tellerrand sehen
Lügen haben kurze Beine. Kurze Beine.
Meine Individualität nehm ich an die kurze Leine
Und ich kann kaum noch über'n Tellerrand sehen
Lügen haben kurze Beine. Kurze

Haben erst ihre Seelen und dann ihr Herz verkauft

Schiff Ahoi! Individualitätsverlust!
Track Name: Alles Im Wunderland
Es fängt alles mal an und hört alles mal auf, sagt man so schön
Ich glaub nicht daran, nicht jetzt wo ich anfang mich dran zu gewöhnen

Ja ich weiß, ich hab gesagt ich fang irgendwann an alles zu vergessen
Leichter gesagt als getan. Mensch noch so'n Spruch den ich eigentlich nicht ab haben kann
Alles zum Vergessen

Der Trend er kommt und Trend vergeht und du willst aufspringen
Wieder mal zu spät. Was gestern noch in war ist heut out of date
Und sowieso ja (blablabla)
Und sowieso alles, ist schon klar

Ja ich weiß, ich hab gesagt ich fang irgendwann an alles zu vergessen
Leichter gesagt als getan. Mensch noch so'n Spruch, den ich eigentlich nicht ab haben kann
Ja ich weiß, ich hab gesagt ich fang irgendwann an alles zu vergessen
Alles zum vergessen.

Zwischen Enge und Raum, zwischen Leben und Traum
Ist irgendwann alles verloren gegangen
Zwischen Enge und Raum zwischen Leben und Traum
Ist alles dann, schließlich verloren gegangen!

Ja ich weiß, ich hab gesagt ich fang irgendwann an alles zu vergessen
Leichter gesagt als getan. Mensch noch so'n Spruch, den ich eigentlich nicht ausstehen kann
Ja ich weiß, ich hab gesagt ich fang irgendwann an alles zu vergessen
Leichter gesagt als getan und noch ein Versprechen, das ich brechen doch nicht einhalten kann

alles im Wunderland, verloren gegangen verloren gegangen
alles im Wunderland, verloren gegangen verloren gegangen
Track Name: Die Ränder Unserer Tassen
Ich lausche den Melodien, die in meiner Seele spielen
Verzehrt wie Rock'n'Roll, Emotions- und Sorgenvoll
Darf ich deine Hand jetzt halten, sie zwischen meinen beiden falten
So als wärmte ich sie auf
Komm wir singen übers Leben, in Dur und in Moll und schräg daneben
Und wir hören niemals auf.
Zu singen, zu tanzen und zu klingen

Ja und ich hoff, dass die Ränder unserer Tassen, die den Tisch so schön dekorieren
Auch in Zukunft nicht verblassen, nicht verblassen
Ja und ich hoff, dass der Glanz in deinen Augen für immer und für ewig so bleibt
und sollte man ihn dir rauben, fang ich ihn ein. Dann fang ich ihn ein.

Wenn einem Mensch das Sonnenlicht wie ein Dorn im Auge sticht
Wendet er sich ab und geht
Ignorant wie er einst war wird dem blinden Menschen klar
Wie sehr es ihm nun fehlt.
Das Licht. Und wie sehr es ihm nun fehlt.

Ja und ich hoff, dass die Ränder unserer Tassen, die den Tisch so schön dekorieren
Auch in Zukunft nicht verblassen, nicht verblassen
Ja und ich hoff, dass der Glanz in deinen Augen für immer und für ewig so bleibt
und sollte man ihn dir rauben, fang ich ihn ein. Verdammt dann fang ich ihn ein.

Dann fang ich hin ein!
Ja und wir hören niemals auf
Zu Singen zu Tanzen und zu klingen.

Ja und ich hoff, dass die Ränder unserer Tassen, die den Tisch so schön dekorieren
Auch in Zukunft nicht verblassen.
Track Name: Dolly
Dolly hält sehr viel von Klasse und von Stil
Es ist ihr wichtig, dass man weiß
Wer sie ist und was sie denkt und wer ihr rote Rosen schenkt
Sie weiß von allem stets Bescheid

Meint sie zumindest, doch Hochmut verschwindet nicht
Man fällt mit ihm tiefer als man denkt

Dolly kennt die Welt zwar noch nicht doch sie stellt
Sich ihr einfach so eben mal vor
Ich bin jung, attraktiv. Nein du bist jung und naiv,
Flüstert die Welt Dolly leise ins Ohr

Im Gleichschritt mit dem Leichtsinn
Ihrer Jugend muss Dolly einsehen,
Dass sich die Welt nicht um sie dreht
Sie macht die Tür hinter sich zu und geht

Dolly ist erst 17. Sie will die Welt sehen
Und sie hat auch schon einen Plan
Wie sie hier wegkommt. Ready, Set, Action!

Dolly träumt schon lang vom Sonnenuntergang
Auf einer Dachterrasse in Paris
Die Illusion trägt sie fort auf die Straßen von New York
Wo manch anderer schon Geschichte schrieb

Und Dolly hält die Zeit an und philosophiert übers Scheitern
In dieser ach so großen Welt ist doch manch schöne Blume schon verwelkt

Schwachsinn Dolly!

Ja und Dolly ist jetzt 19. Sie will die Welt sehen
Und sie hat auch schon einen Plan
Wie sie hier wegkommt, Ready, Set, Action!
Über New York auf den Kurfürstendamm

Von Berlin weiter nach Amsterdam
Ja und selbst Australien sieht sie irgendwann

Dolly ist 31. Nein sie weiß nicht,
Wo ihr Platz ist in dieser Welt
Sie hat sich viel zu oft verzettelt und verzählt
Sie ist wie viele. Nein, sie ist anders
Es ist unmöglich.
Dolly du kannst das schaffen, wenn du verstehst:
Mach deine Augen auf
Mach deine Augen auf und leb'

Mach deine Augen auf
Mach deine Augen auf und leb'
Track Name: Im Rausch Der 1000 Bilder
Wann ist die Zeit? Wo sind die richtigen Orte?
Ein jeder tanzt und die Kinder essen Torte
Ein jeder tanzt zur hupenden Eskorte
Mir wird Angst und Bang mir fehlen die Worte
Schnitt, Cut! Das machen wir noch mal von vorne
Im Rausch der 1000 Bilder badend, mir fehlen die Worte

Plötzlich scheint mir, alles wie im Film hier
Doch irgendwas stört mich
Die Engel schreien wir, sollten uns küssen
Doch es regnet heute nicht
Nein es regnet heute nicht!

Was wäre wenn, Amor Stammgast deiner Kneipe wär?
Prostet dir zu „ Auf die Liebe trink ich schon lang nicht mehr!“
20 Jahre Kettenraucher das Atmen fällt ihm schwer
Fällt fast vom Barhocker glotzt jungen Mädchen hinterher
Schnitt Cut! Feierabend trink dein Bier jetzt aus
Im Rausch der 100 Schnäpse torkelt Amor Richtung Freudenhaus

Plötzlich scheint mir, alles wie im Film hier
Doch irgendwas stört mich
Die Engel schreien wir, sollten uns küssen
Doch es regnet heute nicht
Nein es regnet heute nicht!

„Es ist so schön hier.“ Weiß nicht wovon du sprichst
„Das Bett voll Rosenblätter im Schein vom Kerzenlicht“
„Das Bett voll Rosenblätter hält nicht was es verspricht“
„Du bist so unspontan, bist zu unromantisch“
Schnitt Cut! Mach en Punkt mir reicht‘s denn unterm Strich
Hat Hollywood die Liebe uns beiden aufgetischt

Plötzlich scheint mir, alles wie im Film hier
Doch irgendwas stört mich
Die Engel schreien wir, sollten uns küssen
Doch es regnet heute nicht
Nein es regnet heute nicht!
Track Name: Zeitlos
Es hat seinen Antrieb verloren. Das Rad der Zeit
Es sitzt unglücklich am Straßenrand
Ich seh von Weitem schon wie es den Daumen zeigt

Und ich frag es wohin es will
Das weiß es selber nicht nur es steht nicht gerne still
Es sagt es glaube mich zu kennen.
Ich weiß die Antwort, nur die will ich ihm nicht nennen

Denn ich leb gern so. Zeitlos.

Ich hatt' vor Jahren einen Freund. Ich treffe ihn heut noch ab und zu
Immer unterwegs von hier nach da und meistens
Auf dem Sprung und er kommt selten nur zur Ruh

Und er hat mir von dir erzählt.
Und dass du ihm davon läufst und dass du ihm oft fehlst
Das Rad der Zeit es sagt es kann
Nichts dafür, dass mache es ein Leben lang

Und ich leb gern so. Zeitlos.